Mundart

MundArt                                              

MundArt – Klassisches Küchenlatein und künstlerisches Experiment verzahnen sich in diesem wöchentlichen Kunstkurs. 
Kunst und Kochen bedürfen Offenheit und Neugier, ebenso wie Reflexion und Handwerk. Doch während Kunst durch genaues Hinsehen und Hinhören entstehen kann, ist für das Kochen in erster Linie riechen und schmecken wichtig. 
In MundArt kommt alles zusammen. Hier geht es nicht nur um die Liebe zur Kunst, sondern auch zum Kochen. Der Kurs findet einmal wöchentlich in der Grundschule Hanoier Straße in der Silberhöhe statt. Sechzehn Kinder im Alter von 10 bis 11 Jahren stehen jeden Mittwoch vor der Tür zum Küchenreich und erwarten die Künstler Annette Funke und Karoline Peisker schon voller Ungeduld. Was machen wir heute? Was gibt es heut zu essen? Und wann ladet ihr die Fotos hoch? Der Geschmack bildet sich fortwährend durch Probieren aus und ist ähnlich der eigenen Handschrift etwas Individuelles. Am Anfang stehen die Zutaten und ihre Eigenarten. Welche Kompositionen sind möglich in geschmacklicher und gestalterischer Hinsicht? Ein Höhepunkt bleibt das gemeinsame Essen, das Beisammensein im Bewusstsein etwas Selbstgemachtes zu genießen.
MundArt, ein Projekt der Bürger.Stiftung Halle, im Rahmen von "Max macht Oper",  
wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF 
für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.









Messer, Gabel, Schere, Licht








In gelb und grün, mit Ohrringen oder Bart, eine Krone auf dem Kopf, fröhliche Gesichter schauen den Betrachter an. Was passiert, wenn sich Fünf- und Sechsjährige selbst zeichnen, ist in den kommenden Wochen im Foyer des Technischen Rathauses zu bestaunen. Die kleinen Künstler sind die Vorschulgruppen der Kita „Zwergenland“ in der Silberhöhe und neben den Selbstportraits gibt es noch viel mehr zu bestaunen.

 

Die künstlerische Arbeit und damit die wesentliche Erfahrungen für die Kinder laufen eher unauffällig im Hintergrund. Die Ausstellung im Foyer des Technischen Rathauses ab 14. Juni 2016 (Eröffnung 10.00 h) tritt mit Bildtafeln und Dokumentationsfotos aus dem Schatten!
Im Rahmen des Projektes „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder-und Jugendbildung, finanziert durch die Förderung „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigt das KinderKunstForum hier Kunstwerke aus der dreijährigen Zusammenarbeit mit der Vorschulgruppe der Kita „Zwergenland“ in der Silberhöhe.
Zu sehen sind Zeichnungen, Kleinplastiken, geschöpftes Papier, Collagen und Malereien der fünf- sechsjährigen Kinder sowie eine digitale Dokumentation des Entstehungsprozesses.
mehr

Workshop „Kopf oder Zahl

in der Kunststiftung Sachsen Anhalt
(1.5.-10.5.16)

Was ist verückt, verspielt, verboten ???
Zuerst stecken wir den Kopf in die Wolken. Ein an die Decke projektierter Himmel öffnet uns das „Oberstübchen“. Auf dem Rücken liegend aquarellieren wir den Zug der Wolken und das Blau der Weite.
Dann stellen wir uns in das Lichtfeld eines Projektors. Die Menschen, die uns kennen, zeichnen uns in eine phantastische Welt, mittels Folienstift, ein. Durch die ganze Ausstellung begleiten uns philosophische Fragen zum Thema: „Wie viel Norm braucht Gesellschaft?“. In Form eines Haikus halten wir das fest, was uns dazu einfällt und hinterlassen diese „Gedankenblasen“ mit Goldstiften auf weißen Heliumluftballons in der Ausstellung. Das KinderKunstForum lädt Euch herzlich in die Kunststiftung Sachsen-Anhalt ein. Dort begleiten
wir vom 1.5 bis 10.5.16 eine Kunstausstellung der Paul-Riebeckstiftung in Halle, in der seelisch behinderte Menschen, die gemeinsam mit Künstlern aus Halle gearbeitet haben, ausstellen.
Gefördert durch die Aktion Mensch





Künste öffnen Welten-BKJ

 „Messer, Gabel, Schere, Licht….“ 
 „Alltagsdesigner“
 „Ein Hirsch springt über den Tellerrand
Wöchentlich arbeiten die Künstler des KinderKunstForums an drei Orten: Kita Zwergenland und GS Hanoier Straße in der Silberhöhe sowie GS Am Heiderand in Halle Neustadt. Gemeinsam mit den Einrichtungen und der Bürgerstiftung Halle organisieren wir diese regelmäßigen thematischen KunstKurse, die vordergründig Kinder aus sozial schwächeren Schichten und Kinder mit Migrationshintergrund erreichen. Dieses Projekt wird mit Bundesmitteln finanziert und von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. vermittelt.
Bereits das dritte Jahr konnten wir so kontinuierlich an diesen Orten arbeiten und haben gegenseitig vertrauende Beziehungen aufbauen können. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um auch Kinder aus weniger betuchten oder kulturgebildeten Kreisen zu erreichen. Die Arbeit in den vertrauten Gruppen wird immer konstruktiver für Kinder und Künstler! Es entstehen sehr individuelle und gute Arbeiten, die regelmäßig im kleinen Rahmen vor Ort ausgestellt werden. Eine große Ausstelllung im Technischen Rathaus wird im Juni 2016 das Projekt „Messer, Gabel, Schere, Licht…..“ dokumentieren. 







 

FerienKunstWochen 2016


Liebe Kinder, liebe Jugend, liebe Eltern,
wir haben einen Plan! Die diesjährigen FerienKunstWochen finden wie gewohnt in den ersten zwei Sommerferienwochen statt. Thematisch geht es in beiden Wochen auf Expedition ins Grüne und Blaue. Wir haben verschiedene Ideen zu Kunstaktionen wie Insektenkästen-Bauen, Tarnkleidung-Färben, Mikro-Fotografie, Balancierende Holzplastik, Naturalismus-Krakel und vieles mehr. Das genaue Programm möchten wir gerne im Mai, wenn alle Kollegen wieder an Bord sind zusammenstellen und den angemeldeten Kindern zuschicken, zusammen mit sämtlichen organisatorischen Informationen.
Jetzt bitten wir sie um eine zeitnahe Anmeldung für beide Wochen per mail mit Angabe von Woche,Name und Alter. Wir schicken ihnen eine Anmeldebestätigung auf diesem Wege zurück. Wir möchten darum bitten, ihre Kinder vorerst zu einer Woche anzumelden, damit alle Interessenten eine Chance bekommen. Bei freien Plätzen können wir gerne auf Doppelwünsche eingehen.
Stichworte:
"Auf der Lauer..." FerienKunstWoche in Elben 27.06.-01.07.2016
 160,-€ (285,- Geschwisterpaar)
ab 8-16 Jahren

"Grüne Woche" FerienKunstWoche Halle (Breite Straße) 04.-08.07.16
 90,-€ (160,- Geschwisterpaar)
ab 6-10 Jahren
Bei Fragen können sie sich gerne telefonisch an uns wenden, unter
Frau Cyranka 0163 9704933

Ein Logo für die Grundschule Hanoier Strasse

In einem eintägigen Workshop gestalteten die Schüler einer Klasse der Grundschule "Hanoier Strasse" ihr Schullogo selbst. Basierend auf der Sage vom vergrabenen Silberschatz, welcher der Silberhöhe ihren Namen gab wurden Berge, Bäume und Schätze gezeichnet und gedruckt.
Demnächst also auf Briefköpfen und T-Shirts zu sehen: der Schatz der Silberhöhe. Interpretationen erwünscht.